P I N K   P A N T H E R   P O E T R Y

Wer hat an der Uhr gedreht?

Diese Trickfilmfigur machte eine Bilderbuch-Karriere: Erstmals tauchte die elegante Raubkatze
mit der auffälligen Fellfarbe 1963 im Vorspann der Gaunerkomödie „Der rosarote Panther“ auf.
Ein Jahr später wurde sie Star einer eigenen Kurztrickfilm-Serie. Produziert als Vorprogramm
von Kinofilmen, gewann schon der erste Cartoon einen Oscar.

In den 1970er Jahren stellte man diese Kinofilmchen für eine Kinder- Fernsehserie zusammen -
und produzierte neue Filme. Seitdem kennt und liebt jedes Kind auf der ganzen Welt den
rosaroten Panther. Nur in deutschsprachigen Landen kennt man ihn - anders!

Für uns sind die Reime untrennbar mit „Paulchen Panther“ verbunden. Umso verblüffender,
dass der Panther in der Originalfassung weder „Paul“ heißt, noch mit Versen aus dem Off
begleitet wird.

In seinem ersten Programm vertonte Ralph Turnheim (als Till Turnschuh) 2005 einige der besten Panther-
Cartoons neu. Mit Reimen auf Wienerisch, als Sportreporter oder amerikanischer Kriegstreiber.
Und natürlich live.

Sein pinkes "Pilot-Programm" hat der Leinwand-Lyriker nach einem dutzend lyrischer Filmvertonungen völlig überarbeitet und 2019 neu herausgebracht. Mit noch genialeren Cartoons und Versen. Ein lässig-lustiges Vergnügen für alle Generationen!

Premiere: 09.2005/03.2019 (revisited) | Filme von 1964-71 | Dauer: ca. 70 Minuten

ZOMBIE | KEATONS KURZE | GEHEIM | ZORRO | SHERLOCK | TARZAN | TREK | SLAPSTICK | LAUREL & HARDY | GENERAL | CHANCEN | PANTHER